Oryx Stainless Logo

Was wir machen

Schrott als Rohstoff für die Edelstahlproduktion.

Die Oryx Stainless Group mit ihrer Konzernmutter Oryx Stainless Holding B. V. ist eine international führende Unternehmensgruppe für den Handel und die Aufbereitung von Schrott als Rohstoff für die Edelstahlproduktion. Zu unseren Kunden zählen Produzenten von Lang- und Flachedelstählen weltweit. Auf der Lieferantenseite verfügen wir über eine breite, kontinuierlich wachsende, internationale Beschaffungsbasis.

Wir bieten unseren Geschäftspartnern eine ideale Kombination aus verschiedenen Stärken:

$
Markt- und Produktkompetenz
$
Langfristige und vertrauensvolle Kunden- und Lieferantenbeziehungen
$
Internationales Netzwerk
$
Innovations- und Wachstumsbereitschaft
$
Hervorragende Bilanzkraft

Mehr über die Aufbereitung von Edelstahlschrott
erfahren Sie in diesem Video

Unsere Werte

WOFÜR WIR EINSTEHEN.

Die Rohstoffvorkommen auf der Welt sind begrenzt. Deshalb wird ein verantwortungsvoller Umgang mit ihnen immer bedeutender. Recycling leistet dazu einen wichtigen Beitrag: Unsere Methoden der effizienten Aufbereitung von Edelstahlschrotten transformieren vermeintliche Abfälle in neue Basisrohstoffe. Dadurch entsteht ein Kreislauf, der nicht nur Kosten einspart, sondern auch die Umwelt entlastet. Im Vergleich zur Verwendung alternativer Primärrohstoffe werden pro genutzter Tonne Edelstahlschrott mehr als 4,5 Tonnen CO2-Emissionen eingespart (siehe Studie).
Bild zum Thema Recycling
Bild zum Thema Internationalität
INTERNATIONAL AUFGESTELLT.
Die Oryx Stainless Group besteht aus vier rechtlich eigenständigen Einheiten, die mit eigener Ergebnisverantwortung das operative Geschäft an dem jeweiligen Standort führen:
Die Holding definiert Vision und Philosophie der Unternehmensgruppe und sorgt neben dem Vertrieb für eine einheitliche Ausrichtung. In diesem Sinne wirkt sie auf die Geschäftspolitik der Beteiligungen ein und sorgt für eine Koordination der Prozesse.

Oryx Rohstoff News

Der Oryx Stainless Newsletter informiert über aktuelle, branchenrelevante Themen.

Nullsummenspiel

Die Partystimmung am Nickelmarkt der London Metal Exchange (LME) fand ab dem 25. Februar 2021 ein jähes Ende. Innerhalb weniger Minuten brach der Nickelkurs – der eigentlich im Begriff war, die psychologische Marke von USD 20.000,00/mt nach oben zu durchbrechen – von USD 19.900,00/mt auf USD 18.700,00/mt ein. Ein Intraday-Verlust von…

Eine Geheimzutat namens „Rusakhtj“

Der Aufwärtstrend bei Nickel ist weiter intakt. Fast wie im Lehrbuch kam es nach Erreichen eines vorläufigen Hochs von USD 18.500/mt am 21. Januar 2021 zunächst zu einer erneuten Konsolidierung des Marktes auf USD 17.465/mt. Von diesem Niveau aus setzte sich dann, auch genährt durch neue…

Potentaten öffnen den besten Cognac

Der Jahresanfang hatte es in sich. Von einer plötzlichen Änderung der globalen pandemischen Lage war a priori nicht auszugehen, dass es allerdings in den USA zum Machtwechsel von dem alten auf den neuen Präsidenten zu solchen…

Langstreckenlauf

So richtig will in diesem besonderen Jahr keine vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Das ist auch kein Wunder. Denn wer glaubte, die Pandemie sei mit dem Sommer überwunden, der wurde eines Besseren belehrt und schaut nun auch weiterhin in eine eher ungewisse Zukunft. Leider handelt es sich wohl doch um einen Langstreckenlauf, bei dem…

Niemals geht man so ganz

Die Nickelnotierungen an der London Metal Exchange (LME) zeigen sich nach wie vor von ihrer freundlichen Seite und handelten in der letzten Woche durchaus behauptet in einem Band zwischen USD 15.000/mt und USD 16.000/mt. Die letzten Meldungen zu zwei verheißungsvollen…